Architektur ist Geiselnahme

Gedanken eines paranoiden Christen

Saxstock die Zweite.

Vorgestern war ja Tag der Deutschen Einheit. Und passend dazu Regenwetter. Trotz allem hatten wir auf diesen Tag unsere 2te Saxstock 2007 Vorbesprechung gelegt.
Leider waren nicht alle gekommen, da es irgendwie ein Missverständnis gab wer dafür zuständig war alle zu informieren. Nun ja, letzten Endes war es doch ganz interessant und konstruktiv.

1. Die Satzung des Saxstock eV. ist so gut wie fertig. Es gibt noch paar kleine Änderungen, und das Finanzamt muss da auch zustimmen. Aber wenn das durch ist, werden wir den Verein gründen.

2. Das Thema steht fest. Es fehlt nur noch ein griffiger Satz um es auf den Punkt zu bringen.

3. Die Mailingliste steht. Also wer will brauch nur auf lists.cogitor.de gehen und sich auf die saxstock.ev-liste eintragen. Dort bekommt er dann Infos, bzw. kann mitdiskutieren. (Ach so, das die Zertifikatswarnung kommt is da ganz normal. Am besten dauerhaft annehmen. Bin noch nicht dazu gekommen ein richtiges Zertifikat zu installieren.)

4. Nächstes Treffen ist am 31.10. um 14:30 Uhr wieder in der selben Location. Wenn du nicht weist wo: saxstock.de oder frag mich. Wenn die Satzung bis dahin vom Finanzamt genehmigt ist, werden wir den Verein auch an dem Termin gründen.

Wenn du da noch Fragen oder Anregungen hast. Unter contact ist mein Kontaktformular, oder du schreibst halt nen Kommentar.

StarWars

So und um den September abzuschließen hier noch ein paar kleine StarWars Filmchen.
http://www.youtube.com/watch?v=Q4SxhYwS4QY
http://www.youtube.com/watch?v=-d99mzlBNwY
http://www.youtube.com/watch?v=-jYTvYig-Cc

JesusFreaks – Eine Jugendbewegung?

Die JesusFreaks werden 15. Herzlichen Glückwunsch!
Und nun?

Wenn man sich die Videos bei Mirko anschaut und mit den Jesusfreaks heute vergleicht sieht man ganz schöne Unterschiede.

Die Jesusfreaks sind älter geworden, haben Gemeinden gegründet, heirateten und bekamen Kinder. Alles eigentlcih im grünen Bereich. Doch nun schauen sie zurück, und sehen da hat sich was verändert, und etwas was wir früher hatten fehlt. Und es wird gefragt woran es liegt? Liegt es daran das wir Gemeinden gegründet haben? Liegt es daran das wir geheiratet haben und Kinder dazu kamen? Liegt es daran das wir älter geworden sind? Ich denke nein. Ich denke ein Teil des Problems ist, das wir nicht mehr auf der Strasse zu finden sind.
Früher trafen sich die Chemnitzer Freaks auf der Schlossteichinsel. Einen Treffpunkt den sowieso die Alternativen in Beschlag nahmen. Und das war ganz natürlich das man sich da die Jesusfreaks trafen. Es war ja auch ihr Treffpunkt. Aus dieser Verwurzelung im Umfeld derer für die die Jesusfreaks da sein sollten entstand vieles was die Jesusfreaks ausmachte.

Heute weiß ich nicht mehr mehr ob sich noch jemand auf der Schlossteichinsel trifft. Aber die Freaks haben sich ihre eigenen Schlupfwinkel gebaut. Was auch gut war. Man kann keine Gruppe den Winter über oder im Regen sich im Freien treffen lassen. Nur sollte es einen Weg geben bei den Leuten zu sein aber auch gleichzeitig ein Refugium zu haben.
(Hm das erinnert mich an die Heilsarmee, dort gibt es eine Heils- und eine Heiligungsversammlung. Die Heilsversammlung ist evangelistisch ausgelegt, die Heiligungsversammlung ist eher für bestehende Mitglieder.)

Aber das nur am Rande. Was ich entscheidend finde ist, daß sich die JesusFreaks sowohl als Gemeinde als auch persönlich nicht aus dem Umfeld zurückziehen aus dem sie hervorgegangen sind. Sollte das passieren ist es nur eine Frage der Zeit bis die JesusFreaks nichts anderes sind als eine stinknormale Freikirche. Aber dann braucht es die JesusFreaks nicht mehr länger.

In dem Sinne kann ich auch Paddy zustimmen wenn er sagt, daß wir nen Spezialauftrag hätten.

Aber was hat das mit Jugendbewegung zu tun? Nun wir waren/sind eine (zumindest auf das Christenmilieu bezogen), nur das verändert sich. Wir werden nicht jünger und können auch nicht mehr dahin zurück. Das soll nicht heisen, daß die Jugendschiene aufgegeben werden soll, grade im Gegenteil. Damit wir nicht nur ne 1 Generationen-Bewegung sind (wie die Hippies) braucht es eine straighte und krasse Jugendarbeit. Dafür braucht es Leute die aus den Punks, Metallern, Rockern, Hiphoppern usw. zu uns kommen. Und damit die sich bei uns wohlfühlen müssen wir ihre Sprache sprechen. Noch ist es uns möglich. Nur gibt es irgendwo ne Altersgrenze ab der man von denen nicht mehr ernstgenommen wird. Und das zu Recht.
Von daher muss es Aufgabe der JesusFreaks sein sich weiterzuentwickeln. Wohin? Keine Ahnung. Ich denke da ist das Spekrum groß. Nur sollte es klar sein, daß die JesusFreaks zu den Leuten hingehen. Es ist tödlich drauf zu vertrauen das die Leute zu uns kommen. Dann schmoren wir im eigenen Saft, und das Gebräu schmeckt den wenigsten Nichtchristen.

Freakstockumfrage

Da grade Bücherumfragen die Runde machen, und ich da noch grüble, starte ich mal meine eigene Umfrage. Letztes WE hab ich an der Zukunftswerkstatt des Freakstocks teilgenommen. Mein Eindruck davon kommt in nem anderen Beitrag. Auf jeden Fall entwickelten sich da recht interessante Ideen zum Freakstock. Aber ich würd gerne wissen was die Leute die nicht da waren zur Zeit vom Freakstock denken. Deshalb meine Fragen:

1. Was fällt die als erstes ein wenn du an Freakstock denkst?

Die Leute die ich dort treffe und Gespräche die ich geführt habe.

2. Was ist/wäre ein Grund für dich aufs Freakstock zu fahren?

Jesus in der Gemeinschaft zu erleben, für mich am besten möglich beim Aufbau und im Sicherheitsbereich.

3. Warum warst/warst du nicht 2006 auf dem Freakstock?

Weil ich die Jahre davor da war, und nicht genug bekomme. Und weil es immer mehr mein Festival wird.

4. Würdest du dich wieder so entscheiden? Warum?

Ja auf jeden Fall. Es ist nicht alles super auf dem FS aber das negative wiegt das positive bei weitem nicht auf.

5. Was würdest du anders machen?

Mehr Workshops. Können ruhig über den Tag verteilt sein. (Von mir aus auch teilweise gleichzeitig zu den Konzis.) Workshops weiter gefasst. (Schmieden im Herrn z.B.) Allen Shops die gleichen Möglichkeiten geben. (Entweder alle ins Zelt oder alle auf den Markt der Unmöglichkeiten. Keine Bevorzugung von Freakstyle.) DIXIELAND!

6. Was würdest du genauso machen?

Hauptseminar zum Zentrum vom Freakstock.

7. Wo würdest du dich am liebsten einbringen?

Ich bin genau an dem Platz wo ich hingehöre!!!

8. Was war dein geilstes Erlebnis mit dem Freakstock?

Lobpreis beim Auf- und Abbau. Jedes Jahr wieder.

9.Was war dein miesestes Erlebnis mit dem Freakstock?

Sag ich hier nicht. Hat was mit den Aufgaben als Security zu tun und ist nicht für die Öffentlichkeit gedacht.

10. Ein Satz zum Freakstock:

God:”Welcome home.”

So ich leite das ganze jetzt an Micha, Tom, Mirko, Cate, Malte, cedric, Klangfreund und Stan weiter. Es soll nicht als Kettenbrief verstanden werden, aber ich fände es cool Meinungen zu erfahren.

Ach ja, wer disst disqualifiziert sich selber. Immer schön sachlich bleiben!!

Polka!!!

Hm hab grade recht viel mit der Einrichtung des neuen Servers zu tun. Aber damit die Neugierigen nicht leer aus gehen, hier zwei von Weird al´s Polkas.

http://www.youtube.com/watch?v=JCAt9WcCFbM
http://www.youtube.com/watch?v=W4W3cwRGhzE
Hier hab ich mir die Mühe gemacht und die Links zu den Originalvideos rausgesucht. Damit man mal vergleichen kann.
[Papa Roach-Last Resort] [System of a Down-Chop Suey!] [The Vines-Get Free] [The Hives-Hate to say I told you so] [The white Stripes-Fell in Love with a Girl] [The Strokes-Last Nite] [Disturbed-Down with the Sickness] [RATM-Renegades of Funk] [Limp Bisquit ;-) -My Way] [Staind-Outside] [Kid Rock-Bawitdaba] [P.O.D.-Youth of the Nation] [Eminem-Slim Shady]

Providerwechsel

Grrmph, meinen schönen kleinen Server hier, den ich seit inzwischen 1/2 Jahren nutze um bischen zu experimentiern und um meine Webseiten und die meiner Freunde zu hosten, den gibts bald nicht mehr.

Warum? Die nette kleine Billigklitsche Alturo, bei der ich den Server stehen hab, die macht die Schotten dicht. Und löst somit alle bestehenden Verträge zum 31.10.06 auf.

Damit ich aber nu nicht auf dem trockenen sitze und meine Freunde ihre Blogs net weiterführen können, hab ich bei Strato nen neuen Server beantragt. Ich hoffe morgen is das Teil online, und ich kann mit den Einrichtungsarbeiten beginnen. Da werd ich dann irgendwann im Oktober die ganzen Domains auf das Teil umstellen. Und mal schauen vielleicht wird, das ganze auch etwas bequemer für die Nutzer.

Auf jeden Fall hab ich mich entschlossen die ganzen Subdomains von waerter.net auszulagern. Dafür soll dann cogitor.de dienen.
Waerter.net soll einfach wieder meine private Seite werden. Nun ja die die es betrifft bekommen da noch ne Mail von mir.
Wird auf jeden Fall wieder ein gutes Stück Arbeit. Also auf gehts…

Familientag

Ich komm grade vom Familientag der Ostdivision der Heilsarmee, und bin ganz schön fertig.
War ein netter Tag mit netten Leuten. Aber ging halt schon recht zeitig los. Da unser Bus 6:30 Uhr startete, war die Nacht um 5:15 Uhr zuende. Nun ja, net so schön. Lyd hatte gehofft, während der Fahrt noch etwas dösen zu können, aber nix wars damit.
Gegen 10 Uhr waren wir dann in Berlin beim Korps Südwest. Gab nen kleinen Imbiss und danach die Auftaktveranstaltung. Danach ging es zu einem netten kleinen Kennenlernspiel. Die Uta war zum Glück so freundlich und zeigte uns ihre Wohnung und ein paar Fotos. (Na ja, ich liebe doch Kennenlernspiele SOOO SEHR. GRRRR!) Mit ihr konnte ich mich auch im Laufe des Tages gut unterhalten. Na ja, man erfährt halt, wie es in anderen Korps so läuft.

Sehr genossen hab ich auch die Möglichkeit, mit Happy in aller Ruhe mal wieder zu quatschen. Nebenbei hat er (und sein Sohn David) die Heilsarmee-Weihnachtsfiguren unter’s Volk gebracht. Find die Teile eigentlich ziemlich cool. Hab auch schon ne Idee, wem ich sowas schenken würde. Wenn’s die Spieluhr noch mit 8 verschiedenen Melodien schief gespielt gäbe …

Danach durfte ich mit Kuchen austeilen, war ganz schön stressig. Aber das is sowas bei der Heilsarmee wahrscheinlich immer. Hinterher halfen wir noch beim Aufräumen, bevor es dann wieder in den Bus ging. Ne kleine Stadtrundfahrt war da auch dabei. (Gewollt, eine mit nem richtigen Stadtführer.)
Was mich neben den Sachen, die ich beschrieben habe, besonders bewegt hat waren:

1. Das Korps Guben wird von 2 nicht mehr ganz jungen Frauen geleitet. Und die haben da eine erstaunliche Kinderarbeit aufgebaut. Davon kam ein ganzer Haufen Kinder mit. Und als ich gesehen habe, welche Rabauken das teilweise sind und wie sich die Leiterin um sie gekümmert hat: RESPEKT!! Man merkt dort, als jemand, der Kinderarbeit gemacht hat und zum Teil noch macht, dass da echt Liebe und Gottes Segen im Spiel sind. Da sind wirklich die Richtigen an den richtigen Platz gesetzt worden.

2. Die Art und Weise, wie Judy und die Gemeinde miteinander interagieren. Da verteilt die Judy ,wärend die anderen an ner Raststätte mal schnell auf Klo gehen, im Bus kleine Rätselblätter, falls jemand sich langweilt, und dann würd über das Bordmikro gerätselt. Oder wir singen inmitten von Berlin: “Es blub-blub-blubbert vor Freud im Herzen mir.” Eigentlich bin ich da auch nicht Freund von, aber die Freude und die Herzlichkeit, die dadurch zum Ausdruck kommen, sind etwas spezielles. Das ist das, was ich an der Gemeinde ganz hoch schätze.

Nu ja, jetzt noch schnell paar Blogs gelesen und dann ab ins Bett. Morgen kommt der Ilt.

Saxstock07

Yeaahh, ich komm grade von der ersten Vorbesprechung für das Saxstock 2007. Wir hatten uns ja nach dem Saxstock 2006 zusammengesetzt und besprochen wie es weitergeht. Und da noch einiges an Minus da war und einige Leute noch sehr gestresst waren, hatten wir gesagt, daß wir erst Ende September oder Anfang Oktober entscheiden wollen ob es das Saxstock nochmal geben soll.

Und heute hat es sich entschieden: JA es wird ein Saxstock 07 geben.

Jetzt werden wir erst mal schauen wie das weitergeht, es ist geplant nen Saxstock eV. zu gründen um dem Ganzen organisatorisch einen ordentlichen Rahmen zu geben. Dann haben wir die Planungs- und Ordnungstruktur etwas umgekrempelt. Na ja und nun brauchen wir noch Leute die sich mit Ideen und Kraft in das Saxstock 07 einbringen. Wir haben da noch einige Arbeitsbereiche bei denen man sich (im Vorfeld) einbringen kann. Also wenn du Bock hast mit dafür zu sorgen, daß das Saxstock 07 ein voller Erfolg wird, dann kannst du dich an info (at) saxstock.de oder an saxstock (at) waerter.net (für die Leute die mich kennen) wenden.
Na ja günstig ist natürlich, wenn du aus Sachsen kommst. (Die Leitungstreffen finden alle in oder um Dresden statt.)

Wie betet man für ein Konzil?

Ich hab mich gestern mit Markus über das Konzil unterhalten und da hat er mich mit der Frage konfrontiert: “Wie viele Stunden hast du schon Gott gefragt, was er über die drei Fragen denkt?” Und zu meiner Schande muss ich dazu sagen, daß ich weniger Zeit mit über die 3 Fragen beten verbracht habe, als mit über die Fragen nachsinnen bzw. mich mit anderen darüber unterhalten.

Das kann man jetzt als Armutszeugnis verstehen und wird den Kritikern des Konzilblogs in die Hände spielen, aber ich bin irgendwie noch nicht so weit. Ich glaube nicht, daß ich zum Konzil als Teilnehmer fahren werde. Ich hoffe, ich werde als Beter da hin fahren. Und irgendwie liegt mein Gebetsschwerpunkt auch darauf zu beten, daß Gott die richtigen Leute dort hin schickt und die Beziehungen, die angeknackst sind, bis dahin in Ordnung bringt.

Was aber mein größter Schwachpunkt ist, um effektiv für das Konzil zu beten: Mir fehlen die Mitbeter oder besser gesagt Kontakt zu den Leuten, die es ebenso auf dem Herzen haben für das Konzil zu beten. Theoretisch sollten solche Leute ja in der örtlichen JF-Gruppe zu finden sein. Laut Chris und Thomas soll es ja ab Oktober wieder JF-Dresden geben. Bis sich da alle kennengelernt haben und sich die Beter gefunden haben, kann das auch noch etwas dauern. Außerdem bin ich mit Hauskreis und Heilsarmee schon recht gut ausgelastet, is die Frage, ob ich da noch die Zeit und Energie habe, mich in einer dritten Gruppe von Leuten einzubringen. Na mal schauen…

Das ist ja auch nicht das eigentliche Thema dieses Blogeintrages. Gibt es eine Gruppe, von Betern die über das Internet verknüpft sind, und zum Thema Konzil betet? Gibt es eine Gruppe von Betern die sich vor dem Konzil treffen um intensiv für das Konzil zu beten? Solltest du da Verbindungen haben, fände ich es cool, wenn du mir mal die Kontaktdaten geben könntest.

Der Pinky und der Brain

http://video.google.com/videoplay?docid=951247827628356393
http://www.youtube.com/watch?v=TqZ7FfKSKLE